Remixlive 3.0 – Fingerdrumming am Tablet

News / DJ-Apps / Android / Hersteller / Mixvibes

In Frankreich bei Mixvibes steht eine neue Version von Remixlive in den Startlöchern, dabei hat man sich auf das Fingerdrumming konzentriert. Remixlive 3.0 wird erstmal nur für Android verfügbar sein, die Umsetzung für iOS Geräte wird jedoch nicht lange auf sich warten lassen. Neben dem bekannten Loop Grid gibt es nun ein Drum Grid für Fingerdrumming um einzelne Samples abzuspielen. Die Performance lässt sich in Pattern aufnehmen und abspielen oder mit einem Overdub wieder ändern. Der Sound lässt sich später aus der App exportieren.

Natürlich ist der Ableton Link wieder an Board um die App mit anderer Software wie Cross, Serato oder einfach einer zweiten Remixlive Instant synchron zu halten. Dazu bietet Remixlive umfangreiche Import Funktionen für WAV, MP3, AAC, Ogg und MP4 Formate. Die einzelnen Grids lassen sich über ein klassisches Mixer Interface mit EQ und Filter verändern. Oben drauf gibt es noch eine Effektheinheit mit Delay, Filter, Flanger, Reverb und anderen Spielereien.

Erst kürzlich hat Mixivibes eine Adaption des Remixlive Konzepts für Visuals unter dem Namen Remixvideo vorgestellt, das intuitive Layout hat sich definitiv bewährt. Ein Blick auf die Software wird sich lohnen.

Herstellerseite: Remixlive 3.0 (kaufen im Play Store)

 

 

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar