Reloop RMX-90 DVS – 4-Kanal Serato Mischpult

News / Technik / Mischpult / Hersteller / Reloop

Endlich gibt es ein Mischpult mit Soundkarte aus Münster, das Reloop RMX-90 DVS wird pünktlich zur bevorstehenden NAMM 2017 DJ Messe vorgestellt. Im Namen steckt schon das Detail, DVS ist mit dem Mischpult möglich, das dazu mit Serato DJ. Das beste daran, das Mischpult bringt die volle Serato DVS Lizenz mit, es läuft sofort Plug & Play. Wie oft wurde gefragt, ob der kleinere Bruder RMX-80 ein Interface / Soundkarte hat, sein USB Anschluss war aber lediglich für Service Zwecke gedacht und hat oft für Verwirrung gesorgt. Die Zeiten sind nun mit dem Reloop RMX-90 DVS vorüber und Reloop stellt sich klar auf.

Das Layout ist übersichtlich, jeder Kanal verfügt über ein bipolares Filter mit Highpass und Lowpass, die Resonanz derer lässt sich über das Menü einstellen, zudem gibt es eine globale Effekteinheit. Die Equalizer können klassich oder im kill Modus betrieben werden. Der DJ verfügt über zwei Mic Eingänge, einer kann zudem als AUX genutzt werden, dies lassen sich über einen Zweiband-EQ anpassen. Was man derzeit nicht oft an Mischpulten findet ist die Tone Klangregelung für Kopfhörer, sowie Balance für den Booth und Master Ausgang. Die Besonerheit am Reloop RMX-90 DVS dürfte, neben dem eingebauten Interface für Serato DJ, der USB Hub mit drei zusätzlichen Anschlüssen sein.

Reloop RMX-90 DVS Fazit

Reloop rundet das Portfolio im Mischpult Bereich mit dem neuen RMX-90 ab, dieser gesellt sich nun zum RMX-80 und RMX-60. Das Layout wirkt übersichtlich und nicht überladen. Einige Punkte des RMX-80 wurden aufgegriffen und verbessert. So kann man nun im Menü Filter Resonanz, Audio Routing, EQ Trennfrequenzen und andere Einstellungen vornehmen. Der Crossfader kann durch einen Reloop Innofader gewechselt werden. Die Lizenz für Serato DJ + DVS Plugin ist dabei, im Lieferumfang finden sich zudem gleich zwei Timecode Vinyl. Das Motto: kaufen und loslegen, kein Lizenzwirrwarr oder Zubehör kauf nötig.

Das neue Mischpult wird ab März beim Händler stehen und für 999 € erhältlich sein.

Natürlich ist der Reloop RMX-90 DVS auch in unserer Lizenzübersicht zu Serato DJ zu finden.

Herstellerseite: Reloop RMX-90 DVS

Pressemitteilung:

Der RMX-90 DVS ist ein 4-Kanal Clubmischpult mit integriertem 8 In/8 Out DVS Audio Interface. Bei der Entwicklung wurde viel Wert auf einen klaren und druckvollen Sound gelegt, welcher durch die vollkommen digitale Architektur mit 24-Bit Auflösung realisiert werden konnte. Das intuitive Clubmixer Layout sorgt dafür, dass sich routinierte Künstler direkt zurechtfinden werden. Ausgestattet mit einem 3-Band EQ (Classic/Isolator) und einer bipolaren Filtereinheit pro Kanal lassen sich Low Pass und High Pass Filter effektiv einsetzen.
Serato DJ & DVS Enabled
Serato DJ wird inkl. des DVS Expansion Pack als Vollversion mitgeliefert. Die Integration der fortschrittlichen NoiseMap Technologie mit dem 24-Bit USB-Interface erlaubt äußerst geringe Latenzen und präzise Plattenbewegungen auf höchstem Niveau. Eine komplizierte Einrichtung kann man sich sparen, da das Mischpult nach Anschluss Plug’n’Play funktioniert und direkt einsetzbar ist. Zwei Serato NoiseMap Vinyls liegen dem RMX-90 DVS ebenfalls bei.

Features

  • 4+1-Kanal DJ-Clubmixer
  • 8 In/8 Out DVS Audio Interface, 24-Bit für Serato DJ
  • Serato DJ Plug’n’Play: Vollversion inkl. DVS Expansion Pack
  • Digitale Architektur mit umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten
  • 3-Band EQ mit einstellbarem Verhalten, Classic/Kill
  • Sound Filter, bipolare Filtereinheit mit LPF und HPF
  • Hochwertige Oberfläche in Tiefschwarz Metallic
  • Robuste Bauweise: Metallgehäuse, verschraubte Drehregler
  • Beat-FX Einheit mit 12 Effekten in Studioqualität: Flanger, Delay, Echo, Reverb, Transformer, Pitch Shift, Loop Roll, Reverse Loop, Noise, Bitcrusher, Gate, Tape Delay
  • Zwei Digitaldisplays zur Visualisierung von ParameterveränderungenUmfangreiches Setup Menü, unter anderem: Filterresonanz, EQ-Frequenzbereich (Low, High), Audio Interface Routing, Booth Ausgang Zonen Routing (Matrix), CUE Solo Option
  • RMX innoFADER kompatibel
  • Line- und Crossfaderkurve regulierbar
  • MIDI-fähige Bedienelemente
  • Aktiver USB-Hub für den Anschluss weiterer USB-Geräte
  • High-Retention USB 2.0-Port, besonders widerstandsfähig
  • Fader Start über 3,5-mm-Controlkabel
  • Kensington Lock zum Sichern des Gerätes

 

https://www.youtube.com/watch?v=9TlPCi4HpAk

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar