Serato DJ 1.9.3

News / DJ Software

Serato DJ 1.9.3 ist erschienen, das Update kommt mit ein paar Erneuerungen die man kurz erwähnen sollte. Neu ist die Integration des Ableton Links. Damit lässt sich Serato DJ nicht nur mit Ableton synchronisieren, sondern auch zwei unabhängige Rechner mit Serato DJ. Eine Anleitung zum einrichten des Ableton Links hat Serato bereits online gestellt. Die nächste Erneuerung findet man beim Sampler, dieser war bislang in Serato unter dem Namen SP-6 integriert und wird fortan ganz einfach Sampler genannt. Neben dem neuen Namen wurde der Sampler auch grafisch neu aufgebaut und bietet zudem nun zwei Slots mehr und hat somit 8 Samples in bis zu 4 Bänken gespeichert. Damit stehen 32 Samples zur Verfügung, alle Controller die von Serato DJ unterstützt werden sind im Mapping angepasst worden.

Neben den zwei großen Erneuerungen wird nun auch der Roland DJ-808 unterstützt welcher erst kürzlich vorgestellt wurde, zudem hat Serato DJ 1.9.3 einige Bugfixes enthalten die zur Stabilität der Software beitragen sollen.

Das neue Apple Betriebssystem MacOS Sierra wird derzeit noch nicht offiziell unterstützt, Serato arbeitet noch an der Zertifizierung der Software und hat bis jetzt noch eine Update Warnung ausgesprochen.

Serato DJ 1.9.3 Changelog

New Features

  • Ableton Link integration
  • Update to Sampler (previously called SP-6), includes:
  • New Sampler layout design for simple and extended views
  • 8 available sample slots per bank
  • Simple Sync available for Sampler slots

Other Changes

  • Updated MIDI mapping interface for easier visibility
  • Keyboard shortcuts adjusted to included Sampler slots 7-8
  • Rane El Capitan SL interface drivers now bundled (SL 2, SL 3, SL 4)

Bug fixes

  • Tracks not being marked as played correctly with Pioneer DJM-850
  • Potential kernel panic when toggling USB Insert FX on Rane TTM-57MkII
  • Potential audible pop or click after playing from cue point or temp cue
  • Pitch slider on master deck in sync controlling slave deck pitch when in sync and paused
  • Playhead position incorrect starting the software in REL then switching to INT before pressing Play using motorized platters
  • Dragging iTunes file into the Serato DJ library may take a long time to import
  • Incorrect output lighting on Denon DJ MCX8000 parameter buttons while in Pitch Play performance pad mode
  • Potentially high CPU usage and audio distortion after track with Pitch ‘n Time DJ enabled passes the end of audio
  • Unable to create manual loop as a saved loop
  • Potential crash when toggling to Prepare panel from hardware using Areas/Panel button
  • Potential slow memory leak on Mac OS X
  • Potentially distorted audio when channel gain is at 12 o’clock
  • Deck plays continuously past end of track instead of loading next track with Autoplay
  • Potential CPU spike or crash when opening the Serato Video font panel
  • Potential CPU spike while dragging files into the library
  • Potential crash after disconnecting and reconnecting hardware
  • WAV files potentially being corrupted after writing tags
  • WAV files potentially getting stuck during analysation
  • EQ cutoff frequencies are different when using alternate sample rates for some hardware
  • Potentially unable to install Allen & Heath Xone:DB2 and Xone:DB4 drivers
  • Various CPU audio rendering improvements

 

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar