Deckadance von Gibson gekauft

News / Meldungen

Deckadance an Gibson verkauft
Deckadance an Gibson verkauft

Deckadance wurde von dem Gitarrenhersteller Gibson gekauft. Das klingt jetzt erstmal nicht sehr schlüssig, jedoch beherbergt Gibson über 100 Marken aus dem Audio bereich. Darunter die DJ Marke Stanton und genau diese soll zukünftig die Heimat von Deckadance werden.

Von Deckadance selbst hat man in letzter Zeit nicht viel gehört, im Prinzip gab es auch in den letzten Jahren nahezu keine Hardware (bis auf die DMC Reihe von Behringer) die mit Deckadance ausgeliefert wurde. Eine der Stärken von Deckadance war die reibungslose Implementierung der DJ Software in Fruity Loops. So hat man auch als Producer direkten Zugriff auf die DJ Funktionen von Deckadance.

Selbes gilt in meinen Augen auch für Stanton, überwiegend hat sich die Marke in letzter Zeit durch den Vertrieb / das Branding von OEM Ware ausgezeichnet. Einzig der Stand-Alone-Controller Stanton SCS.4DJ war mal eine wirkliche Erneuerung auf dem nahezu endlos großen Markt der DJ Controller. Er wartet mit Festplatte, Display und eigenem DJ-Betriebssystem auf und wurde über die Jahre immer aktualisiert, der Marktstart war 2011 und liegt mittlerweile auch schon 4 Jahre zurück.

Ich bleibe gespannt wo die Reise und Entwicklung der Marken hingeht.

Pressemitteilung von Image-Line

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar