Denon DJ X1800 Prime – 4-Kanal-Mischpult

News / Technik / Mischpult

Denon DJ X1800 Prime nennt sich das neue High-End DJ Mischpult, welches zur NAMM 2017 vorgestellt wird. Neben einer hochauflösenden digitalen Klangverarbeitung glänzt das neue Mixer-Flagschiff von Denon DJ durch die Anschlussmöglichkeiten. Jeder Kanal kann ein digitales, Phono oder Line Signal verarbeiten. Der Equalizer lässt sich zwischen einem klassischen EQ Modus und dem Isolator Modus umschalten. Gleich fünf LAN Anschlüsse verwandeln den Denon DJ X1800 Prime zu einem Netzwerk Hub. Dieser sorgt dafür das die SC5000 Prime Mediaplayer untereinander, mit dem Mischpult und oder einem Computer kommunizieren können. Wem das nicht genügen sollte, kann noch über den klassischen MIDI Anschluss weitere Geräte synchronisieren. Mit Effekten hat Denon DJ nicht gespart, es gibt eine große Effekteinheit, BPM Effekte mit Touchstrip, sowie pro Kanal Sweep-Effekte und Filter. Wer noch mehr Effekte ballern will, kann über die Send-Return Schleife noch ein externes Effektgerät dranhängen.

Die offizielle Pressemitteilung von Denon DJ:

Ratingen, 9. Januar 2017 – Denon DJ, führender Hersteller für professionelle DJ Technik, präsentiert den neuen 4-Kanal DJ Club Mixer X1800 Prime mit Doppel USB, Sweep und BPM-basierter Effekt Steuerung. Getreu der Denon DJ Historie verfügt der X1800 Prime über eine extrem hochwertige 24-Bit / 96 kHz Audioausgabe um hervorragenden Klang zu garantieren. X1800 Prime eignet sich perfekt zur Kombination mit Denon DJs neuen SC5000 Prime Media Player über das neue Engine Connect Protokoll. Im Engine Modus werden Beatgrid- und Zeitinformationen mit dem Mixer von den Playern geteilt, zum perfekten Timing der Effektprozessoren. Denon DJs hochwertiger „Flex-Fader“ Crossfader und die neue Frequenz-kontrollierte „Band-Isolation“ bringen vielseitige Klang-Manipulationsmöglich für kreative DJs.

Der X1800 Prime verfügt über ein umfassendes Spektrum an Leistungsmerkmalen und Komfortfunktionen, die ihn von normalen Mixern abhebt. Eine dedizierte Sweep FX Kontrolle bietet Dub-, Echo-, Distortion-, Noise- und Reverb Effekte für jeden Kanal. Als weitere Kreativtools stehen dem DJ zwischen „Classic“ und „Isolation“ wechselbare Equalizer mit globaler Lo-/Hi- Pass Resonanzkontrolle, sowie Send- und Return-Effektrouting zur Verfügung Die Haupteffekteinheit mit krispem OLED Display liefert 12 qualitativ hochwertige Effekte und beinhaltet ein Touchstrip mit Quantisierung für elegante rhythmus-basierte Effekte.

Zwei integrierte USB Audio Interfaces ermöglichen den Anschluss an DJ Software und perfekte Wechsel zwischen DJs in der Booth. MIDI-basierte Effekte und Instrumente können über die MIDI-Schnittstelle synchronisiert werden. Vier rückseitige Netzwerkanschlüsse verbinden bis zu vier SC5000 Prime Player miteinander. Die dedizierten digitalen Ein- und Ausgänge (zum Mixen in purer 24-Bit / 96 kHz Qualität, wenn SC5000 Prime angeschlossen sind) sichern die allerhöchste Audioqualität – Ein Muss für professionelle DJs.

Highlights des X1800 Prime

  • 4-Kanal Digitalmixer mit Phono/Line Eingangskanälen
  • BPM-gesteuerte Effekte mit Frequenz-kontrollierter „Band-Isolation“
  • Doppel USB Audiointerface zum Anschluss von zwei Computern
  • Dedizierte hochqualitative Sweep und BPM FX Steuerung
  • Expressive EQ Equalizer mit umschaltbaren Modi und Filter Resonanzkontrolle
  • EngineTM Connect Protokoll für Beatgrid-gesteuerte Effekte
  • Austauschbarer Denon DJ „Flex-Fader“ Crossfader
  • Anschluss MIDI-basierter Effekte und Instrumente
  • 24-Bit / 96 kHz Digitalausgang für kompromisslose Audioqualität
  • Krispes, gut ablesbares OLED Display
  • 4 Digitaleingänge für hochauflösendes Audio-Mixing
  • LAN Hub für bis zu vier Player oder Zubehör
  • Robuste Metallkonstruktion

“Der X1800 Prime bringt unsere legendäre Audioqualität in ein bekanntes, clubfreundliches Layout, mit neuen Effekten, mehr dedizierter Kontrolle und Verbindung zu unseren SC5000 Prime Media Playern für eine wirklich nahtlose DJ Performance und Spaß beim Mixen” so Ross Goodwinn, Denon DJ Produktmanager über den neuen Mixer.”

Denon DJ X1800 Prime Fazit

Der neue Mixer hat auf den ersten Blick das Rad nicht neu erfunden, wozu auch. Mit dem Denon DJ X1800 Prime hat man aber alles richtig gemacht. Die Anschlussvielfalt, das Layout und der doppelte USB Anschluss sprechen für das Mischpult. Die größte Innovation dürfte das lange Touchstrip an der Seite sein, mit welchem man die BPM Effekte steuern kann. Wie das Mischpult und seine Effekte klingen wird sich erst noch zeigen. Wenn die neue Engine Prime Software sowie die SC5000 Prime Mediaplayer zuverlässig sind und auch das Mischpult die Effekte sauber synchronisiert hat die Prime Serie Chancen sich ganz oben zu etablieren.
Wer bei den Bildern genau hinschaut liest auch den Schriftzug “DVS” als Input, demnach kann das Mischpult auch Timecode von Vinyl verarbeiten. Mit Virtual DJ oder Mixvibes Cross ist das mit jeder Soundkart machbar, für Serato oder Traktor hingegen benötigt man eine spezielle Zertifizierung. Bis Dato habe ich davon aber noch nichts gelesen. Denkbar wäre, dass noch die Denon Engine Software weiter ausgebaut wird oder eine Zertifizierung erst später erfolgt.

Der Preis für das Mischpult wird bei 1799 € liegen, der Denon DJ X1800 Prime soll noch im 1. Quartal 2017 erhältlich sein.

Hersteller Link: Denon DJ X1800 Prime

Kommentar zum Leak

Am 04.01.2016 tauchten plötzlich Bilder auf, welche wir hier als Leak gezeigt hatten. Es stellte sich heraus, dass das Fazemag versehentlich zu früh Infos und Bilder der neuen Prime Serie abgedruckt hatte. Ein Facebook Nutzer sah dies und stellt die Bilder online. Die Stories findet ihr hier, zum Leak und zum Fazemag.

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar