Denon DJ Prime Leak

News / Meldungen

Update 17.02.17

Wie nun bekannt wurde, hat der Denon DJ SC5000 die technischen Voraussetzungen für WiFi und Bluetooth. Die Features wurden noch nicht von Denon DJ beworben. Daher bleibt die Frage offen, ob diese noch aktiviert werden oder ob es nur ein Zwischenstand der Entwicklung war. Alle Infos dazu hier.

Update 09.01.2016 #2

Schluss mit Leaks und Halbwissen! Der SC5000 Prime Mediaplayer, das X1800 Prime Mischpult und die überarbeitete Engine Prime Software wurden soeben offiziell vorgestellt.

Update 09.01.2016 #1

Denon DJ X1800 Prime
Denon DJ X1800 Prime

Die ersten technischen Details und der englische Pressetext zum Denon DJ X1800 Prime sind aufgetaucht. Demnach wird das Mischpult über vier Line Eingänge verfügen, welche sich zu Phono Kanälen umschalten lässt. Dazu 4 digitale Eingäge, der Mixer wird, wie bereits geschrieben, komplett digital mit 24bit, 96kHz arbeiten, bietet zudem 2x USB Anschlüsse. Um die Verbindung zu den SC5000 Mediaplayern zu gewährleisten und das neue Engine Protokoll für Trackinfos zu übermitteln wird er einen Netzwerk Lan Hub mit vier Anschlüssen integriert haben. Über ein OLED Display lassen sich Effekte einstellen, welche sich über ein Touchstrip steuern lassen. Zudem hat jeder Kanal eigene Effekte und einen Filter mit einer global einstellbaren Resonanz.
Der Preis wurde bereits mit $1899.00 nach unten korrigiert (entspricht derzeit ca. 1800 €). Quelle: www.djbooth.net

Denon DJ has just announced a new flagship player the SC5000, and a new flagship direct drive turntable called the VL12, so its only fitting that they also announce their new flagship top-tier DJ mixer called the X1800. The new X1800 has four channels, on-board effects, dual-USB ports for easy changeovers, an OLED display for effects controls and more. The USB ports are not yet certified to work with Traktor or Serato, but this may come to pass sometime in the future. For now the new Denon Engine software will work perfectly with the X1800 and up to four SC5000 decks for a seriously powerful club-ready setup. We’ll definitely get these in the lab for the review treatment soon enough so stay tuned. For now, check out the full press release and more info below.

DENON® DJ COMBINES THE BEST CREATIVE AND TECHNICAL FEATURES IN NEW X1800 PRIME DJ CLUB MIXER

4-channel digital mixer has superior sound quality, dual USB audio connections and Denon DJ’s exclusive Sweep FX knobs that apply amazing effects to each channel

Cumberland RI, USA (January 9, 2017) —Denon DJ (www.denondj.com), a leading manufacturer of premium DJ products and solutions, today announced the introduction of their new 4-channel X1800 DJ club mixer with creative and powerful Sweep and BPM based FX controls. True to the Denon DJ engineering heritage, the X1800 features extremely high-quality, 24bit, 96kHz audio output, ensuring superb sound characteristics. The X1800 is perfectly suited to integrate with Denon DJ’s new SC5000 Prime media via the EngineTM Connect protocol. This shares the beatgrid and time information with the mixer, from the player, to align the FX LFOs. Denon DJ’s expressive ‘Flex-Fader’, Crossfader adds diverse physical performance flexibility, whilst the all-new frequency controlled ‘Band-Isolation’ brings even more sonic manipulation possibilities to creative DJs.

The X1800 incorporates a comprehensive array of performance and convenience features that set it well apart from ordinary mixers. Its dedicated Sweep and BPM FX controls, deliver dub, echo, noise builds and reverb effects for each channel, giving DJs even more performance options to craft a unique sound. There is also Send and Receive FX routing. Add to this, the ability for DJs to express themselves using more powerful, menu based EQ tools, with switchable ‘Classic’ or ‘Isolation’ modes available plus a powerful Lo/Hi Pass Global Resonance control. Viewed via the crisp, OLED screen, the main BPM FX unit has 12 high-quality effects and also includes a quick-to-set Effects Quantization Touch Strip, empowering DJ’s to apply elegant rhythm-based adjustments to shape their sound to its maximum potential. In addition, the X1800 has dual USB audio connections to facilitate 3rd Party DJ software and perfect DJ changeovers in the booth. MIDI-based effects and instruments can also be connected to the X1800, locking in tempo-based FX plus other rhythm or synth based instrumentation. For unsurpassed system expansion potential, there’s a 4-port LAN hub to connect up to four SC5000 players. Its dedicated digital inputs and output (for mixing in pure 24-bit/96kHz when connected to the SC5000) ensure the very highest audio quality—a must for demanding professionals.

Key Features:

  • 4-Channel Digital Mixer with (4) phono/line switchable channels
  • BPM FX section with frequency controlled ‘Band-Isolation’
  • Dual USB audio connections for software and audio devices.
  • Dedicated Sweep and BPM FX Knobs — high-quality effects for each channel with a single knob turn
  • Expressive EQ – choose Classic or Isolation modes and an Adjustable Filter Resonance Control
  • Engine Connect’ protocol for beatgrid locked FX
  • Expressive Denon DJ ‘Flex-Fader’, Crossfader
  • Connect MIDI based effects and instruments
  • 24-bit/96kHz digital output for uncompromised audio quality
  • Crisp OLED screen for precise menu based adjustments
  • (4) Digital inputs for high-resolution audio mixing
  • LAN Hub for up to four players or accessories
  • Rugged metal construction

“The mixer is the most important part and center-piece of any DJs set up,” said Ross Goodwin, Product Manager for Denon DJ. He added, “The X1800 Prime brings our legendary audio quality in a familiar club friendly layout with new effects, more dedicated control and a connection with our SC5000 Prime media players that puts forth a fun and altogether highly integrated DJ experience.” The Denon DJ X1800 has a U.S. retail of $1899.00 and will be available in Q1, 2017.

For more info, visit www.denondj.com.

Update 06.01.2016

Nach dem heuten Hick-Hack und viel Kontakt zu Denon DJ darf der Leak nun doch gezeigt werden. Das offizielle Pressemterial wird aber nicht lange auf sich warten lassen. Hintergründe von heute gibt es hier zu lesen.

Originalmeldung

Denon DJ Prime im Anmarsch! Schon länger hatte Denon DJ über den Hashtag #ChangYourRider über Youtube, Twitter und anderen sozialen Kanälen neue Produkte für 2017 angekündigt. Nun ist das neue Programm vorab ans Tageslicht gelangt. Unter dem Beinamen Prime werden drei neue Geräte auf der NAMM 2017 vorgestellt und auf den Markt gebracht. Ein Turntable, ein Mixer und ein Mediaplayer werden künftig die Aushängeschilder von Denon DJ. Hier soll

Denon DJ VL12
Denon DJ VL12

Turntable Denon DJ VL12

Der Plattenpspieler wurde schon länger angekündigt, der Prototyp davon wurde bereits auf mehreren Messen gezeigt. Bislang immer unter einer Glasabdeckung. Nun soll es ernst für den Denon DJ VL12 werden. Die Daten dazu bleiben eigentlich unverändert.

  • Innovatives Design ohne störende Kabel in Battleposition
  • Einstellbares Drehmoment bis zu 5 kg/cm
  • Quartzgesteuerter Direktantrieb mit isoliertem Motordesign für besten Rauschabstand
  • Neu entwickelter ergonomischer Plattenteller mit neuartigem Easy Grip/Brake
  • S-förmiger Tonarm mit neu entwickelter “Lock or Rest” Halterung
  • Robuste Tonarmbasis und Bedienelemente aus Metall
  • Einstellbare Geschwindigkeit zwischen 33 und 45 RPM
  • Einstellbare Pitchrange , 8%, 16 %, 50 %
Denon DJ X1800 Prime
Denon DJ X1800 Prime

Mixer Denon DJ X1800 Prime

Vierkanalmixer, mit Doppel-USB Anschluss, Sweep und BPM-basierter Effektsteuerung, sowie kristallklarer 24-bit / 96 kHz Audioqualität. Bietet das Engine-Connect-Protokoll um die neuen Multimediaplayer SC5000 Prime einzubinden. BPM und Grid Informationen werden dem Mischpult mitgeteilt, so lassen sich Effekte auf den Takt genau synchronisieren. Dedizierte FX-Kontrolle bietet Dub, Echo, Distortion, Noise und Reverb für jeden Kanal. Die Equalizer lassen sich zwischen “Classic” und “Isolator” umschalten. Globale Lo-/Hi-Pass-Resonanzkontrolle und eine Send & Return Schleife für externe Effekte. Ein Touchstrip soll dabei helfen die Effekte zu steuern. Der Preis für den Denon DJ X1800 Prime soll bei 2.141 € liegen.

Denon DJ SC5000 Prime
Denon DJ SC5000 Prime

Multimediaplayer Denon DJ SC5000 Prime

Ein reiner Multimediaplayer auf Denon Engine Basis. Bietet ein 7″ Multitouch Display für mehr übersicht und drei USB Anschlüsse für ultimative Konnektivität. Via LAN Anschluss werden bis zu vier Player synchronisiert und verbunden, zudem gibt es noch einen SD-Karten Slot. Das Touchdisplay bietet eine Tastatur zur schnelleren Suche. Neben den bekannten Audioformaten spielt der Denon DJ SC5000 Prime auch hochauflösende Formate wie FLAC, ALAC und WAV. Die Performance Pads triggern Hot-Cues, Loop, Slices uvm. Der Preis für den Denon DJ SC5000 Prime soll bei 2.141 € liegen

Denon DJ Prime Vorab-Fazit

Vorab, es handelt sich hier um einen Leak. Weder die technischen Daten, noch die Produktbilder weder die Preise sind offiziell bestätigt. Wenn das Mischpult an die Qualität der des DN-X1700 und DN-X1600 anknüpft wird es eine Berechtigung in jedem guten DJ-Setup haben. Beim Mediaplayer bin ich zu einen geflasht über den Funktionsumfang, das Display im Jog und den Performance Pads. Dennoch bin ich noch etwas skeptisch, denn Engine hatte sich bislang nicht gerade als stabile Software gezeigt und konnte sich nicht wirklich durchsetzen. Das haben wir hier vermehrt im Blog zum Kurztest von Denon DJ Engine 1.5 in den Kommentaren gelesen. Wenn Denon an dieser Stelle noch massiv nachbessert wird auch der SC5000 Prime Spaß machen, sollte Engine weiterhin als nicht zuverlässig gelten, wird es schwer für Denon sich gegen Pioneer’s Rekordbox zu beweisen. Ob sich die neuen Denon DJ Prime Produkte etablieren können wird sich also zeigen, zumindest der Erfolg des SC5000 Prime wird mit der Engine Software stehen oder fallen.

Ich freue mich auf die offizielle Meldung zu Denon DJ Prime zur NAMM 2017, es kann nicht mehr lange dauern.

Was ist deine Meinung zu den neuen Denon DJ Prime Produkten? Trifft Denon DJ damit den Nagel auf den Kopf und den Nerv der Zeit? Hinterlasse einfach einen kurzen Kommentar.

Denon DJ SC5000 Prime
Denon DJ SC5000 Prime

 

 

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

1 Gedanke zu “Denon DJ Prime Leak”

  1. Pioneer hat sich mit Rekordbox zu sehr etabliert, sehr viele werden in meinen Augen nicht umsteigen. Die ganze Libary ist entsprechend in RB analysiert, CUE´s usw. laufen dort -> Da wird sich keiner die Mühe machen, das ganze auf Engine umzustellen

Schreibe einen Kommentar