Denon DJ VL12 Prime – Turntable

News / Technik / Plattenspieler

2017.01.12 – Denon DJ VL12 Prime

Bereits vor einem Jahr wurde der VL12 als neuer Plattenspieler von Denon DJ bei der NAMM 2016 vorgestellt. Das Jahr 2016 über fristete er sein Dasein als Ausstellungsstück auf den bekannten DJ Messen unter einem Glaskasten. Nun scheint die Zeit reif für den Denon DJ VL12 Prime Turntable und wird nochmals zur NAMM 2017 Messe gepusht. Wie eben geschrieben hat der VL12 nun den Zusatz Prime erhalten. Das liegt an der kürzlich von Denon DJ vorgestellten Prime Serie, zu welcher nun auch der Plattenspieler zählt. Die Anschlüsse sind an der kurzen Tonarmseite des Geräts angebracht, so dass diese in Battle Position nicht stören. Der Teller hat eine RGB Beleuchtung, welche sich nach Wunsch einstellen lässt. Der Antrieb soll bei maximalem Drehmoment bei satten 5 kg/cm liegen und lässt sich in zwei Stufen regeln.

Zur kürzlich vorgestellten Prime Serie gehört auch der Denon DJ SC5000 Prime Mediaplayer, das Denon DJ X1800 Prime Mischpult und wird durch die neu aufgelegte Denon DJ Engine Prime Musikverwaltungsoftware komplettiert. Kurz vor der offiziellen Vorstellung der Prime Serie waren bereits Bilder und Infos zu den Geräten im Fazemag aufgetaucht, was als Leak gehandelt wurde. Die Infos dazu findet ihr hier und hier.

Erhältlich soll der Denon DJ VL12 Prime nun im 1. Quartal 2017 sein, die UVP liegt bei 952 €, die ersten online Shops haben den Plattenspieler bereits für 799 € gelistet.

Herstellerseite: Denon DJ VL12 Prime

 

2016.01.22 – Originalmeldung

Denon DJ VL12 ist ein neuer Plattenspieler der auf der NAMM 2016 Messe vorgestellt wurde. Was bislang viele DJs nur durch teure und aufwändige Modifikationen erreicht haben hat Denon DJ einfach mal so ins neue Produkt gepackt – der Tellerrand scheint eingelassen zu sein und ist zudem mit RGB LEDs beleuchtet. Somit kann man selbst wählen in welcher Farbe der Tellerrand leuchten soll, auch die Helligkeit der Beleuchtung ist einstellbar. Bisher sind noch nicht alle Details und technischen Daten zum letztendlichen Produkt bekannt, der gezeigte Turntable ist auf der Messe nur unter einer Glashaube zu sehen, daher wird es sich wohl noch um einen Prototypen handeln. Es fehlen noch die wichtigen Infos zu Drehmoment, Pitchauflösung, Gewicht, Anschlussmöglichkeiten, Verkaufspreis wie auch der Marktstart. Die Infos werden natürlich zu gegebener Zeit nachgereicht.

Auf dem Bild, welches Denon DJ auf ihrer Facebook Seite gepostet hat, sieht man das der Strom auf der rechten Seite angeschlossen wird. Das sieht jetzt noch etwas bullig aus und könnte unpraktisch sein. Vielleicht wird er mit einem Winkelstecker geliefert, was das Problem beheben würde, zudem handelt es sich wohl, wie schon erwähnt, offensichtlich um kein fertiges Produkt, Änderungen sind noch möglich.

Vorab gibts die Denon DJ VL12 Features:

  • Isolated motor design eliminates unwanted vibration
  • S-shaped tone arm for accurate tracking
  • Rugged all-metal tone arm base
  • Adjustable pitch range: ±6%, 10%, 16%, 50%
  • Switchable Low and High torque motor settings
  • Built-in RGB lighting illuminates platter’s edge
  • Color select and brightness controls
Denon DJ VL12
Denon DJ VL12

 

Denon DJ VL12
Denon DJ VL12

23.01.2016 Update:

Der Turntable soll im Sommer 2016 erscheinen, es wurden 699 USD als Preis ausgerufen. Auf einem neuen Foto sieht man die Einstellungen für die LEDs wie auch einen Schalter für das Drehmoment. Die Positionierung der Anschlüsse wie Strom und Audio lassen darauf schließen dass Denon wohl davon ausgeht das der Turntable in Battlestellung aufgebaut wird. Im Video wurde von Denon DJ gesagt dass der Plattenspieler von Grund auf neu entwickelt wurde. Ich hoffe also das es kein weiterer Super OEM wird und dieser für frischen Wind in der Plattenspieler Abteilung sorgt.

Denon DJ LV12 - LED und Drehmoment Einstellung
Denon DJ LV12 – LED und Drehmoment Einstellung
Denon DJ LV12 - Anschlüsse
Denon DJ LV12 – Anschlüsse

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt
Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar