Mixars Uno – analoger 2-Kanal Battle Mixer

News / Technik / Mischpult / Hersteller / Mixars

Mixars Uno nennt sich das neue 2-Kanal Mischpult, welches zur NAMM 2017 DJ Messer vorgestellt wird. Das Layout erinnert sehr stark an den Mixars Duo, jedoch kommt der neue Uno ohne DVS Soundkarte und Midi Pads daher. Der neue Mixer ist ein reines analoges Mischpult und wirkt schon fast old-school. Bietet dabei aber dennoch umfangreiche Features. Die Highlights des Mixars Uno sind die Kanal Filter, die einstellbare Faderkurven der Kanalfader und der einstellbare Crossfader. Beim Crossfader geht Mixars noch einen Schritt weiter und hat den neuen Galileo Kallisto verbaut. Alle Bedienelemente sind übersichtlich auf der Oberseite des Mixers angeordnet. Bei den Anschlüssen bleibt für ein 2-Kanal Mischpult kein Wunsch offen. Den Master gibt es im XLR Format, alle weiteren Ein- und Ausgänge sind im Cinch Format. Der Mikrofoneingang ist in einer XLR-Klinke Kombo Buchse gehalten und bietet eine 2-Band-Klangregelung mit High und Low Drehknopf. Wahlweise gibt es noch einen AUX Eingang auf dem Mic-Kanal. Als Besonderheit in der Klasse sehe ich die Anzahl der Ausgänge an, Master XLR und Cinch, Record in Cinch und Booth ebenfalls in Cinch.

Mixars Uno Fazit

Anschlüsse und Bedienelemente sprechen für den kleinen Mixer. Schade, dass wieder auf eine Thru Einstellung für den Crossfader verzichtet wurde, dass hat mir schon beim Duo gefehlt. Das Layout kommt einem mehr als bekannt vor, schon allein in der Mixars Reihe finden sich nun vier 2-Kanal Mischpult mit ähnlichem Layout. Ich nehme daher an, dass der Uno den Cut ersetzen wird(sieh Anmerkung unten).Auch identische Produkte andere Hersteller wie DJ-Tech oder Roland usw. unterscheiden sich im Detail, auch wenn diese auf den ersten Blick recht ähnlich wirken. Ob sich das neue Mischpult von Mixars dort abheben kann bleibt abzuwarten. Über die Geschichte von Mixars und die neuen Calileo Fader muss ich mal extra einen kleinen Bericht schreiben.

Der Preis für den Mixars Uno ist ebenso unbekannt wie seine Verfügbarkeit. Die Infos dazu werden in Kürze nachgereicht.

"<yoastmark

Mixars Uno Pressemitteilung

MIXARS is pleased to announce the UNO
The Mixars UNO is a solid two-channel professional-grade DJ mixer with some great basic features.
The Mixars UNO has great build quality with a full-metal chassis, Hi/low pass filter on each channel, sturdy faders, and the exclusive Galileo Kallisto as Crossfader.
Kallisto is a “razor sharp” contactless dual-rail crossfader that will ensure smooth operation and control during long-term usage.

Features

  • 2 channel Mixer with 7 inputs
  • Booth Output with independent Volume
  • XLR Master Output
  • Channel Reverse and Curve adjustment
  • 2 Auxiliary Input
  • Combo Jack Mic input with dedicated EQ and dedicated volume control
  • Crossfader with reverse switch and curve adjustment
  • curve adjustment and reverse on all faders
  • Hi/low pass filter on each channel
  • full digital processing for clear sound quality
  • Monitoring mode Cue-Master
  • RCA AUX Input and Mini-jack Aux Input on the Top Panel
  • Dual headphones outputs (1/4″ and mini-jack)
  • Phono/line input on each channel
  • AUX-IN with dedicated volume control
  • Level meter for each channel

Update via Twitter

Über den Kurznachrichtendienst Twitter habe ich kurz bei Mixars angeklopft, ob der Mixars Uno den Mixars Cut erstezt. Die Antwort könnt ihr selbst lesen:

https://twitter.com/mixarsofficial/status/821640481654394880

 

Ähnliche Beiträge:

Jan Schmidt

Jan Schmidt

Herr Schmidt bei Müller & Schmidt
Bin der Autor und Gründer von Deejay-Basics.de.
Selbst stehe ich seit 2001 im mobilen Bereich hinter dem DJ-Mischpult, hauptberuflich jedoch Wirtschaftsingenieur. Deshalb mein großes Interesse an der Technik und technischen Spielereien rund um das Thema DJing. Speziell die Grundlagen liegen mir am Herzen.
Mit meinem Kumpel Patrick habe ich 2014 ein neues DJ-Projekt unter dem Namen "Müller & Schmidt" gestartet.
Jan Schmidt

Letzte Artikel von Jan Schmidt (Alle anzeigen)

Schreibe einen Kommentar